Private Krankenversicherung

Privat versichert in Deutschland – Arbeiten in der Schweiz

Grenzgänger haben die Möglichkeit, sich innerhalb von drei Monaten nach Beginn der Erwerbstätigkeit in der Schweiz befreien lassen. Dies erfolgt, im Falle, bei der zuständigen kantonalen Behörde (BAG). Darüber hinaus schließt die Ausübung des Optionsrechtes auch die nicht erwerbstätigen Familienangehörigen mit ein und ist unwiderruflich.  Mehr dazu in unseren FAQ. Hieraus erschließend haben Sie die Möglichkeit, sich für eine Private Krankenversicherung zu entscheiden.

Anmerkung: Die Option zur nachträglichen Aufhebung einer zuvor erfolgten Befreiung von der Versicherungspflicht ist gesetzlich nicht vorgesehen. Das heißt, auch im Falle einer Änderung der persönlichen Verhältnisse wie Heirat, Geburt, Scheidung oder Verwitwung kann das Optionsrecht nicht erneut ausgeübt werden. Entsprechend ist Ihre Entscheidung des Versicherungsschutzes nach dem Abschluss einer Privaten Krankenversicherung nur bedingt änderbar.

Sie sind schon Privatversichert

Sie sind vor Ihrer Grenzgängertätigkeit schon privat versichert gewesen, können Sie Ihren Versicherungsvertrag weiterhin fortführen. Dazu sollte die Krankenversicherung darüber informiert werden um gegebenenfalls Ihren Tarif, bei Bedarf, anzupassen. Zusätzlich können Sie entscheiden, ob die Leistungsabwicklung auf Deutschland belassen werden oder auf die Schweiz erweitert werden soll.
Selbstverständlich können auch individuelle, Krankenzusatzversicherungen, bei uns, erhalten werden. Diese für Stationäre Kosten, wie Einbettzimmer sowie die Chefarztbehandlung und auch kurzfristige Termine, beim Spezialisten in der Schweiz, aufkommen.

* Beachten Sie entsprechend die zuständige kantonale Behörde der Schweiz darüber zu informieren. Wir unterstützen Sie gerne dabei!

Für wen ist die Private Krankenversicherung geeignet?

Gerade Grenzgänger bis zum etwa vierzigsten Lebensjahr können in einer Privaten Krankenversicherung sich günstiger versichern, wie als freiwillig gesetzliches Krankenversicherungsmitglied und darüber hinaus alle Vorzüge des Privatpatienten auskosten. Damit Sie sich zuletzt zukunftsorientiert entscheiden, kommt es hierbei auf einige Punkte an. Denn ein Krankenversicherungswechsel ist nach dem Entschluss, nur eingeschränkt möglich.

Die wesentlichen Leistungsunterschiede zwischen der PKV und der GKV:

LeistungsvergleichPrivate KrankenversicherungGesetzliche Krankenversicherung
Prämienberechnung➙ Beitrag richtet sich nach Alter und Tarifleistungen➙ Einkommensabhängiger Beitrag (Max. 804,75.-€)
Ambulante Leistungen➙ Freie Arztwahl
➙ Exklusive medizinische Versorgung
➙ Heilpraktiker versicherbar
➙ Behandlungstermin mit Wartezeit
➙ Zuzahlungen
Stationäre Leistungen➙ Freie Krankenhauswahl
➙ 1 Bettzimmer
➙ Chefarztbehandlung
➙ Nächstes Krankenhaus
➙ Mehrbettzimmer
➙ Behandlung durch Dienstarzt
Zahnärztliche Leistungen➙ Zahnersatz & Zahnbehandlung
➙ Hochwertige Füllungen
➙ Kieferorthopädie
➙ Zahnprophylaxe
➙ Lediglich Grundleistungen versichert gemäß Pflichtleistungskatalog
Kostenbewusstes Verhalten➙ Beitragsrückerstattung *Max. 4 Monatsbeiträge
➙ 150.-€/Jahr durch Führung eines Bonusheftes
➙ Keine Beitragsrückerstattung
➙ Bonusheft wird meist in Form von Präsenten honoriert.

Hier klicken! Grenzgänger Krankenversicherung Info erhalten.

Private Krankenversicherung für Grenzgänger

Sie haben die Wahl – Wir unterstützen Sie bei Ihrer Entscheidung.

Tarifwahl:

In der Privaten Krankenversicherung, richtet sich die Krankenversicherungsprämie soweit nicht nach dem Einkommen. Der Beitrag richtet sich nach:

➙ Eintrittsalter
➙ Gesundheitsfragen
➙ Leistungen des Tarifes

Hieraus wird der größte Unterschied zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ersichtlich. Sie haben die Wahl den Versicherungsschutz Ihren persönlichen Bedürfnissen und Wünschen gerecht zu werden. Sie erhalten bei uns, entsprechend, absoluten Privatstatus. Gleichwohl gibt es Private Krankenversicherungstarife in abgespeckter Form. Dennoch muss ein Privater Krankenversicherungsschutz mindestens den Leistungen der GKV entsprechen.

Versicherungspflichtige Familienangehörige:

Nicht nur der Lebenspartner sondern auch Kinder zählen zu den Familienangehörigen. Ob Ihr Partner und / oder das Kind in der Privaten Krankenversicherung oder in der gesetzlichen Krankenversicherung die Mitgliedschaft beantragen kann, hängt sowohl von dem Status Ihrer Lebensgemeinschaft als auch davon ab ob Sie einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit nachgehen oder nicht.

Verheiratet: Geht Ihr Ehepartner keiner Erwerbstätigkeit nach, ist es möglich, wie auch Ihre Kinder in der PKV zu versichern. Dies Bedarf einer genauen Analyse, denn der Vorteil einer Privaten Krankenversicherung kostet Geld. Gegebenenfalls ist indessen die Absicherung bei einer gesetzlichen Krankenkasse kostengünstiger. Jedoch ist es dann erforderlich den GKV – Tarif,  darüber hinaus, bei uns mit Krankenzusatzversicherungen zu optimieren.

Lebensgemeinschaft: Hieraus erschließt sich, bei Erwerbslosigkeit, eine Mitgliedschaft bei einer Deutschen Krankenkasse. Darüber hinaus kann der mit dem Kind verwandte, erwerbslose Elternteil, das Kind auch ›kostenfrei‹ in der Familienversicherung der GKV aufnehmen.

* Als Familienangehörige gelten der Ehegatte sowie Kinder bis zum vollendeten 18. Altersjahr und volljährige, unterhaltsberechtigte Kinder.

Selbstbeteiligung:

Mehrheitlich sehen PKV – Tarife eine Selbstbeteiligung vor. Die Selbstbeteiligung bezieht sich dabei auf das Versicherungsjahr. Darüber hinausgehende Leistungen werden von der Krankenversicherung erstattet. Keine Selbstbeteiligung wird bei uns im stationären Bereich fällig. Durch eine höhere Selbstbeteiligung können Sie die Versicherungsprämie reduzieren. Sie haben bei uns die Möglichkeit zwischen:

➙ 0 €
➙ 300€
➙ 600€
➙ 1.200€
➙ 3.000€

Selbstbeteiligung zu wählen.

Optionsrecht:

Viele unserer Tarife enthalten ein sogenanntes Optionsrecht. Damit können Sie, während der Vertragslaufzeit, in einen höherwertigen PKV – Tarif wechseln. Aber auch der Wechsel in einen leistungsschwächeren Tarif ist möglich um beispielsweise Prämien zu sparen bei finanziellen Engpässen.

Beitragsentwicklung Private Krankenversicherung und GKV:

Die Beiträge der gesetzlichen Krankenkassen (GKV) sind zuletzt stärker gestiegen als in der privaten Krankenversicherung (PKV). Der Eindruck, die PKV Beiträge würden steiler ansteigen als die GKV, „muss mit diesen Zahlen widersprochen werden“, sagt das Wissenschaftliche Institut der privaten Krankenversicherer (WIP).  Von 2007 bis 2017 stiegen die PKV-Beiträge laut der Studie je Versicherten um 35 Prozent und in der GKV um 37 Prozent. Damit nahm die Beitragslast der PKV-Versicherten trotz für das Jahr 2017 erwarteter Beitragsanpassungen in geringerem Maße zu als in der GKV. Je Jahr stiegen die Beiträge durchschnittlich um 3,8 Prozent, wenn man den Bundeszuschuss für die GKV einrechnet, ohne sind es 3,2 Prozent in der GKV und 3,0 Prozent in der PKV.

GKV teurer als die PKV.
Zu diesen Ergebnissen kommt man durch die uns zur Verfügung gestellten Informationen. Nachfolgender Chart veranschaulicht die Beitragsentwicklung in den Jahren 2007 bis 2017.

Quelle: WIP

PKV – Prämie im Rentenalter:
Um ab dem 65. Lebensjahr nicht mit hohen Krankenversicherungsprämien kämpfen zu müssen, erhalten Sie in jedem Fall unseren Vorsorgetarif zur Beitragssenkung im Alter. Genauer gesagt, kann eine maximale Beitragsreduzierung der Krankheitskostenversicherung vereinbart werden.

Die Private Krankenversicherung – Auf den Punkt gebracht

Ihre Vorteile der PKV

✓ Zugang zur „First Class Behandlung“ sowie Exklusive medizinische Versorgung
✓ Häufig niedrigere Beiträge im Vergleich zur GKV – Trotz Privatstatus
✓ Geld – Zurück – Effekt bei kostenbewusstem Verhalten ➙ Bis zu 4 Monatsbeiträge + Bonusheft
✓ Kinder können sich über den Elternteil für etwa 80€ privatversichern *Tarifabhängig

Ihre Nachteile der PKV

✘ Der Eintritt in die PKV verlangt die Beantwortung von obligatorischen Gesundheitsfragen
✘ Es ist nur bedingt möglich aus der Privaten Krankenversicherung wieder heraus zu kommen
✘ Falls vereinbart, müssen Rechnungen bis zur Höhe der Selbstbeteiligung selbst übernommen werden

Privat versichert in Deutschland – Ihrer Gesundheit einen Schritt voraus

Ihre Entscheidung bedarf in jedem Fall, effektiver und fachmännischer Beratung. Sodass auf die persönliche Wünsche und Bedarf optimal eingegangen werden kann. Hierbei gilt es auch, jeweilige Familienangehörige zu berücksichtigen um Ihre Krankenversicherungskonstellation zukunftsorientiert und ohne Überraschungen zu gestalten. Überdies wird infolgedessen der passende Tarif mit gewünschten Krankenzusatzversicherungen für Ihren bedarfsgerechten Krankenversicherungsschutz zusammen gestellt.

Füllen Sie gleich unser Kontaktformular aus um sich ein bestmögliches Preis- & Leistungsniveau zu sichern.

 

Zusammenfassung
Autor Bewertung
1star1star1star1star1star
Bewertung
5 based on 2 votes
Thema
Krankenversicherung für Grenzgänger
Suchbegriff
Private Krankenversicherung Grenzgänger Schweiz

Anzeige

Advertisment ad adsense adlogger