Krankenversicherung Rentner

Krankenversicherung für Rentner

Häufig stellt man sich als Grenzgänger in der Schweiz die Frage welche die beste Krankenversicherung ist. Die Krankenversicherung für Grenzgänger soll günstig und leistungsstark sein. Ist die Entscheidung der Grenzgänger Krankenversicherung getroffen besteht diese häufig ein ganzes Arbeitsleben. Doch was geschieht als Rentner bzw. als Pensionär mit der Krankenversicherung. Es treten nicht wenige Fragen auf die es zu klären gilt. Denn daneben werden je nach Krankenversicherung auch diverse Einkommen, wie Rentenbezüge oder Mieteinnahmen mit dem Krankenversicherungsbeitrag belastet. Nachfolgend erläutere ich Dir auf welche Fakten, in der Krankenversicherung für Rentner, geachtet werden sollte.

Krankenversicherung für Rentner

Du erhältst die Beschreibung der Krankenversicherung für Rentner von den drei gängigsten Krankenversicherungskonstellationen die den Grenzgänger betreffen. Zum einen wird das Grenzgängermodell, als auch die private Krankenversicherung und die deutsche freiwillige gesetzliche Krankenversicherung im Rentenalter beleuchtet.

ℹ Die nachfolgenden beschriebenen Beispiele zur Krankenversicherung sind Musterbeispiele und können je nach Kundensituation anders ausfallen. Eine persönliche genaue Versicherungsanalyse ist daher empfehlenswert!

Grenzgängermodell

Ist der Grenzgänger im Grenzgängermodell (KVG) krankenversichert, besteht zum einen in der Schweiz, als auch in Deutschland gesetzlicher Krankenversicherungsschutz. Hierdurch gelten bei dieser Krankenversicherung, für Grenzgänger, dieselben gesetzlichen Richtlinien wie bei einem freiwillig in Deutschland krankenversicherten.

In Deutschland gesetzlich krankenversichert im Rentenalter

Damit der Grenzgänger später in der Krankenversicherung der Rentner pflichtversichert ist (kurz: KVdR) muss die 9/10 Regelung, in der zweiten Hälfte des Erwerbsleben zutreffen. Dies bedeutet, dass 90% der zweiten Hälfte des kompletten Arbeitsleben eine gesetzliche Krankenversicherung bestehen muss. Der Status der gesetzlichen Krankenversicherung spielt dabei keine Rolle. Krankenversicherungszeiten als freiwilliges-, familien- und pflichtversichertes Mitglied sind gleichgestellt und werden berücksichtigt. Trift die 9/10 Regelung nicht zu ist betreffend einer deutschen gesetzlichen Krankenversicherung nur eine freiwillige Mitgliedschaft möglich.

Beispiel der  9/10 Regelung

Im folgenden erhältst Du zwei Beispiele um die 9/10 Regelung, für eine spätere Pflichtmitgliedschaft in der Krankenversicherung der Rentner (KVdR), zu veranschaulichen.

  1. Daniel ist mit 19 Jahren in das Arbeitsleben gestartet. Auf die Altersrente kann er sich mit 67 Jahren freuen. Die Hälfte des Erwerbsleben sind 24 Jahre. Hierdurch muss er in den letzten 24 Jahren seines Erwerbsleben zu mindestens 90% (=9/10 Regelung) in Deutschland gesetzlich krankenversichert sein. Daniel ist in seinem gesamten Arbeitsleben Grenzgänger und im Grenzgängermodell versichert. Er schätzt den gesetzlichen Krankenversicherungsschutz und hat später keinerlei Probleme sich in der Krankenversicherung der Rentner zu versichern.
  2. Ganz anders sieht es bei Johannes aus. Johannes startet erst mit 25 in das Arbeitsleben. Bei ihm sind die Hälfte des Erwerbsleben 21 Jahre. Johannes ist bis zu seinem 48. Lebensjahr als gut verdienenter Angestellter in Deutschland privat krankenversichert. Mit dem Start der Grenzgänger Tätigkeit möchte er sich im Grenzgängermodell versichern, denn er schätzt dort die günstigen Beiträge. Somit ist Johannes in der zweiten Hälfte seines Erwerbslebens 19 Jahre in einer gesetzlichen Krankenversicherung und hat die 90% (=9/10 Regelung) in der zweiten Hälfte des Erwerbslebens ab dem 46. Lebensjahr erreicht. Im Rentenalter kann er sich als Pflichtmitglied gesetzlich in Deutschland krankenversichern.

Freiwillige gesetzliche Krankenversicherung

Ist der Grenzgänger während des Erwerbslebens in der deutschen gesetzlichen Krankenvericherung freiwilliges Mitglied gelten ohnehin die deutschen gesetzlichen Regelungen für die Bestimmungen der Krankenversicherung der Rentner.

Gesetzlich Krankenversichert im Alter

Als Grenzgänger ist man in der freiwilligen gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland entsprechend gesetzlich krankenversichert. Trotz dessen gelten auch hier, die Bedingung für eine spätere Pflichtmitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung der Rentner (kurz: KVdR). Damit der Grenzgänger später in der Krankenversicherung der Rentner pflichtversichert ist muss die 9/10 Regelung, in der zweiten Hälfte des Erwerbsleben zutreffen. Dies bedeutet, dass 90% der zweiten Hälfte des kompletten Arbeitsleben eine gesetzliche Krankenversicherung bestehen muss. Der Status der gesetzlichen Krankenversicherung spielt dabei keine Rolle. Krankenversicherungszeiten als freiwilliges-, familien- und pflichtversichertes Mitglied sind gleichgestellt und werden berücksichtigt. Trift die 9/10 Regelung nicht zu ist betreffend einer deutschen gesetzlichen Krankenversicherung nur eine freiwillige Mitgliedschaft möglich.

Beispiel der  9/10 Regelung

Im folgenden erhältst Du zwei Beispiele um die 9/10 Regelung, in der freiwilligen gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland, zu veranschaulichen.

  1. Christoph startet mit 19 Jahren in das Berufsleben. Die Hälfte seines Erwerbslebens sind 48 Jahre. Er muss somit mindestens 24 Jahre lang, ab dem 43. Lebensjahr, zu mindestens 90% (=9/10 Regelung) gesetzlich krankenversichert sein. Er absolviert eine Ausbildung und ist jahrelang als Angestellter in Deutschland pflichtversichert. Mit 47 Jahren wechselt er in die Schweiz und möchte in der deutschen Krankenversicherung, als freiwilliges Mitglied bleiben. Christoph kann sich ohne Mühe in der Rente als Pflichtmitglied unterstellen, da er zu mindestens 90% in der zweiten Hälfte seines Erwerbslebens gesetzlich krankenversichert war.
  2. Lena wiederum beginnt mit 18 ihre Ausbildung. Auf die Altersrente freut sie sich mit 67 Jahren. Die Hälfte des Erwerbslebens sind somit 24 1/2 Jahre. Dies bedeutet, dass Lena mindestens 24 1/2 Jahre in der zweiten Hälfte ihres Erwerbslebens (ab dem 42 1/2 Lebensjahr) gesetzlich krankenversichert sein muss um der 9/10 Regelung gerecht zu werden. Lena ist lange Zeit privat Krankenversichert und wechselt erst mit dem 54 Lebensjahr in die freiwillige gesetzliche Krankenversicherung. In der zweiten Hälfte des Erwerbslebens hat sich somit nur 13 Jahre lang gesetzlichen Krankenversicherungsschutz. Lena hat nun die Möglichkeit sich freiwilliges Krankenversicherungsmitglied im Rentenalter zu sein. Für die Pflichtmitgliedschaft hat sie die 90% oder 24 1/2 Jahre nicht erreicht.

Private Krankenversicherung

Personen die privat krankenversichert sind zahlen einen Tarif- sowie altersabhängigen Krankenversicherungsbeitrag. Die Krankenversicherung besteht bei einem privaten Versicherungsträger und unterscheidet sich von der gesetzlichen Krankenversicherung.

Privat Versichert im Rentenalter

Der Grenzgänger der sich zu Beginn der Grenzgänger Tätigkeit von der Schweizer Krankenversicherungspflicht befreien hat lassen, hat kaum eine Möglichkeit im Rentenalter in die deutsche gesetzliche Krankenversicherung (KVdR) zu gelangen. Dies bedeutet, dass Grenzgänger die sich für eine private Krankenversicherung entscheiden häufig über das Erwerbsleben hinaus an die private Krankenversicherung gebunden sind.

Beispiel für im Alter privat Krankenversicherte

Falls der Grenzgänger im Alter lieber gesetzlich krankenversichert ist, sollte man gerade bei der privaten Absicherung die versicherten Zeiten im Blick haben. Im folgenden erhältst Du zwei Beispiele für die private Krankenversicherung im Rentenalter.

  1. Sarah startet mit 21 in das Berufsleben und freut sich schon heute auf die Rente mit 67 Jahren. Die Hälfte ihres Erwerbslebens sind 24 Jahre und muss somit ab dem 45. Lebensjahr bis zur Rente zu mindestens 90% gesetzlich krankenversichert sein um später eine Pflichtmitgliedschaft beantragen zu können. Sarah ist seit der Grenzgänger Tätigkeit mit 34 Jahren jedoch privat Krankenversichert, sodass die 9/10 Regelung nicht zu tragen kommt. Somit gestaltet sich auch eine Rückkehr als freiwilliges Krankenversicherungsmitglied als schwierig, da einem der Weg in die gesetzliche Krankenversicherung ab dem 55. Lebensjahr ohnehin nur unter bestimmten Voraussetzungen gewährt wird.
  2. Mike jedoch ist ein Fuchs, denn er ist wie Sarah privat krankenversichert und möchte aber unbedingt im Alter gesetzlich krankenversichert sein. Auch er ist mit 21 Jahren in das Berufsleben gestartet und müsste die zweite Hälfte seiner Erwerbszeit gesetzlich krankenversichert sein um eine Pflichtmitgliedschaft beantragen zu können. Jedoch hält Mike lange Zeit viel von den Vorzügen der privaten Krankenversicherung und wechselt erst mit 54 Jahren in die freiwillige gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland. Er hat die 9/10 Regelung nicht erfüllt, jedoch kann er im Alter weiterhin als freiwilliges Krankenversicherungsmitglied verbleiben.

Höhe der Beiträge in der Krankenversicherung für Rentner

Es gibt drei Möglichkeiten wie der Grenzgänger im Rentenalter krankenversichert sein kann. Entweder es ist eine gesetzliche Krankenversicherung (KVdR), die freiwillige Krankenversicherungsmitgliedschaft oder eine private Krankenversicherung. Es ist wie immer situationsbedingt, welche Krankenversicherung Sinn macht und welche nicht. Somit gibt es das Lager der Befürworter einer privaten Krankenversicherung und das Gegenlager das grundsätzlich eine gesetzliche Krankenversicherung bevorzugt.

Damit Du Dir ein Bild machen kannst, wie sich die Krankenversicherungsbeiträge jeweils zusammen setzen und welche Einkünfte der Beitragspflicht unterliegen erhältst Du im folgenden die Übersicht gezeigt.

Krankenversicherung der Rentner & freiwillig versicherter Rentner

Die gesetzlichen Regelungen verlangen die Belegung des Krankenversicherungsbeitrages für diverse Einkünfte. Die Höhe der Veranschlagung ist dabei auf die Beitragsbemessungsgrenze begrenzt. Diese liegt im Jahr 2019 in Westdeutschland bei 4.537,50€ im Monat oder 54.450€ im Jahr. Der Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung als Rentner liegt bei rund 14,6% plus einem zuzüglichen Satz in Höhe von ca 1,1%. Da der Zusatzbeitrag der gesetzlichen Krankenkassen variiert. Plus dem Beitrag zur Pflegepflichtversicherung.

Die gesetzliche Krankenversicherung veranschlagt folgende Einkünfte der Beitragspflicht bis zur jeweils gültigen Beitragsbemessungsgrenze des aktuellen Jahres.

  • Gesetzliche Rente mit dem allgemeinen Krankenversicherungsbeitragssatz plus zuzüglicher Beitragssatz und Pflegepflichtversicherung. 
  • Renteneinkünfte sowie Kapitalleistungen aus einer betrieblichen Altersversorgung mit dem allgemeinen Krankenversicherungsbeitragssatz plus zuzüglicher Beitragssatz. 
  • Sonstige Einkünfte wie bspw. Mieten, Zinsen & Dividenden oder eine Private Altersvorsorge mit dem ermäßigten Krankenversicherungsbeitrag plus zuzüglicher Beitragssatz. 
    ℹ Vorteil KVdR: Hier werden die sonstigen Einkünfte nicht mit dem Krankenversicherungsbeitrag belastet! 👍

Darüber hinweg werden zu den genannten Einkünften auch die Beiträge zur Pflegepflichtversicherung erhoben. Der Beitrag zur Pflegepflichtversicherung liegt derzeit bei 3,05% sowie für Kinderlose Rentner bei 3,3% – Stand 2019.

Private Krankenversicherung

Der große Vorteil einer bestehenden privaten Krankenversicherung in der Altersrente liegt darin, dass die gesetzlichen Regelungen zur Veranschlagung von diversen Einkünften, mit dem Krankenversicherungsbeitrag, nicht greifen. Das bedeutet, dass außer der Beiträge zur privaten Krankenversicherung selbst, keine weiteren Bezüge mit einem Krankenversicherungsbeitrag belastet werden.

Folgende Einkünfte sind von einer Beitragspflicht zur Krankenversicherung frei:

    • Die Gesetzliche Rente unterliegt nicht dem Beitragssatz der gesetzlichen Krankenversicherung. Jedoch bezahlt diese einen Zuschuss zu dem Beitrag der privaten Krankenversicherung. 
    • Renteneinkünfte sowie Kapitalleistungen aus einer betriebliche Altersversorgung werden keinem Krankenversicherungsbeitrag unterworfen. 
    • Sonstige Einkünfte, wie bspw. Mieten, Zinsen & Dividenden oder eine private Altersvorsorge, sind ebenso frei vom Beitragssatz der gesetzlichen Krankenversicherung.

Jetzt Versicherungszeiten LIVE prüfen 

Personen die arbeitstechnisch in die Schweiz wechseln und Grenzgänger werden, betreffen oftmals vielerlei Änderungen außer dem neuen Weg zur Arbeit. Es ist nicht zu unterschätzen seinen roten Faden zu haben um alles im Blick zu behalten. Auch wenn sich situationsbedingt auch nicht so viel ändern tut, wie man dies am Anfang dachte, ist es schön zu wissen was genau auf einen zukommt. Dies betrifft auch und gerade die Zeit nach dem Erwerbsleben.

Um seinem ideellen Krankenversicherungsschutz gerecht zu werden, kannst Du unsere kostenlosen und verständliche Grenzgänger Info Gespräche nutzen. Infolge dessen ist es dir möglich die Krankenversicherung für Rentner zu wählen, die Du brauchst. Hierdurch sicherst Du dir bestmögliche Voraussetzungen für eine kostengünstige Krankenversicherung als Pensionär.

Darum nehme einfach Kontakt mit mir auf. Es ist und bleibt für Dich kostenlos.


🔐 Sicherheit wird bei mir groß geschrieben. Aus diesem Grund übertragen wir Deine Daten nur verschlüsselt.

Sende mir Dein Anliegen oder rufe mich an

Du bist gerade stark “busy” und kannst dich zeitlich nicht festlegen, dann sende mir doch eine Email, mit deinem Anliegen. Ich werde mich so schnell wie möglich, in der Regel innerhalb zwei Arbeitstage bei Dir melden.

? Sende mir eine E-Mail

E-Mail Adresse: info@krankenversicherung-fuer-grenzgaenger.com

☎ So erreichst Du mich telefonisch

Telefon: 07626 9747413

Ich freue mich auf Dich!

Beste Grüße.

Raphael Grässlin

Versicherungskaufmann für Versicherungen und Finanzen (IHK)

ℹ Wichtiger Hinweis: Bei den Inhalten handelt es sich um vereinfachte Darstellungen sozialversicherungs- und steuerrechtlicher Themen auf Basis der derzeit geltenden Rechtslage (Stand 01.2019). Bestehen konkrete steuerliche und sozialversicherungsrechtliche Fragestellungen, bitte ich Dich, diese gesondert mit deinem Rechtsanwalt und/oder Steuerberater bzw. den zuständigen Behörden der Schweiz oder Deutschland zu besprechen. Auch können die Beschreibungen und Erklärungen auf dieser Seite nicht abschließend sein. Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung ausgebildeter und anerkannte Versicherungskaufleute/Vermögensberater. Die Inhalte von krankenversicherung-fuer-grenzgaenger.com sollten nicht verwendet werden um sich eigenständig zu versichern.

Schreibe eine Antwort

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies und das Du die Erstinformation abgespeichert hast zu. Weitere Informationen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung. Daneben informiere ich dich schon vor einem möglichen Geschäftskontakt über die Erstinformation. Somit weißt Du gleich für wen ich tätig bin und wie ich arbeite. Sobald Du dich mit mir geschäftlich in Verbindung setzt stimmst Du zu, dass Du die Erstinformation gelesen und als PDF abgespeichert hast.

Schließen