Grenzgänger Krankenversicherung / Grenzgängermodell

Grenzgänger Krankenversicherung Schweiz

Erhalten Sie, durch das Grenzgängermodell, gesetzlichen Krankenversicherungsschutz sowohl in der Schweiz als auch in Deutschland.

Das Grenzgängermodell – Grenzgänger Krankenversicherung Schweiz, nach KVG, bedeutet gesetzlich in der Schweiz Pflichtversichert zu sein, als auch die Deutsche Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenversicherung zu erhalten. Durch Annahmezwang der Versicherer sowie Festbeiträge, können Schweizer Arbeitnehmer mit einem höheren Eintrittsalter als auch Vorerkrankungen unkompliziert sich im Grenzgängermodell versichern. Somit entscheiden sich Grenzgänger häufig für die;  Grenzgänger Krankenversicherung. Hier überwiegen für den Großteil der Grenzgänger die positiven, finanziellen Aspekte. In der Folge gehen wir gemeinsam auf die Grundlagen der Grenzgänger Krankenversicherung ein, sowie Leistungsschutz und Prämien des Grenzgängermodell.

Wie funktioniert die Grenzgänger Krankenversicherung?

Grenzgänger Krankenversicherung - Sie können sich auf uns verlassen!

Grenzgänger können sich auf uns verlassen!

Mit der Aufnahme der Erwerbstätigkeit in der Schweiz entsteht, sollte man sich hiervon nicht innerhalb 3 Monaten befreien, die obligatorische Krankenversicherungspflicht in der Schweiz. Somit, in aller Regel gemäß. Grenzgängerbewilligung, bzw. nach Anmeldung der Beschäftigung laut Meldeverfahren. In diesen ersten 3 Monaten beginnt die Versicherung rückwirkend zum Zeitpunkt der Arbeitsaufnahme. Folglich entstehen Ihnen keine Deckungslücken in Ihrem bilateralen Grenzgänger Krankenversicherungsschutz. Das Grenzgängermodell gewährt Ihnen gesetzlichen Krankenversicherungsschutz nicht nur in der Schweiz, sondern auch in Deutschland wie dem deutschen Angestellten. Abgerechnet wird nach dem Sachleistungsprinzip Ihrer Schweizer Krankenversicherung und erstattet am Ende die versicherten Kosten.

Grenzgänger Krankenversicherung und das Formular E106

Im Antragsverfahren Ihrer Schweizer Grenzgänger Krankenversicherung, erhalten Sie das sogenannte Formular E106. In der Folge müssen Sie das Formular E106, ausgefüllt, bei einer beliebigen gesetzlichen Krankenkasse in Deutschland einreichen. Beispielsweise bei der AOK oder Barmer. Von diesem, sogenannten aushelfenden Träger, erhalten Sie im Nachgang eine Versichertenkarte, mittels derer Sie medizinische Leistungen im Wohnland Deutschland in Anspruch nehmen können.

Somit haben Sie zwei versicherten Karten. Zum einen vom Schweizer Krankenversicherer und zum anderen von einer deutschen gesetzlichen Krankenversicherung. Das heißt, dass bei einer ärztlichen Behandlung in Deutschland die deutsche Krankenkarte und bei Behandlungen in der Schweiz (Arbeitskanton) die Schweizer Versichertenkarte vorgezeigt wird.

Freie Behandlungswahl im bilateralen Grenzgängermodell

Erhalten Sie und gegebenenfalls Ihre Familienmitglieder, durch die bilaterale Grenzgänger Krankenversicherung die Option sich in der Schweiz als auch in Deutschland behandeln zu lassen. Entsprechend dem Bilateralen Abkommen, erhalten Sie über den Schweizer Krankenversicherer, bspw. die SWICA, das Formular E 106, welches Sie, bei einer beliebigen gesetzlichen Krankenkasse in Deutschland (sogenannter „aushelfender Träger“) einreichen müssen. Von dieser Krankenkasse erhalten Sie im Nachgang eine Versichertenkarte, mittels derer Sie, medizinische Leistungen im Wohnland Deutschland, weiterhin in Anspruch nehmen können.

Fallbeispiel – Grenzgänger Krankenversicherung Schweiz (Grenzgängermodell):

Herr Kunde Gutberaten arbeitet in der Schweiz, lebt aber in Kandern, südlich von Freiburg. Damit er weiterhin, neben einer Behandlung in der Schweiz, zu seinem Hausarzt in Deutschland gehen kann, entscheidet er sich für das Grenzgängermodell – Grenzgänger Krankenversicherung Schweiz. Sein Krankenversicherer in der Schweiz, stellt nach der Anfrage von Herrn Gutberaten das Formular E106 aus. Diese füllt Teil A des Formulars aus und händigt infolgedessen Herrn Gutberaten zwei Ausfertigungen des Vordrucks aus. Herr Gutberaten reicht das Formular an die Krankenkasse seines Wohnortes in Deutschland weiter. Beispielsweise die AOK. Diese füllt Teil B aus und sendet eine Ausfertigung zurück an den Schweizer Krankenversicherer. Alternativ kann die Krankenkasse in der Schweiz, von der deutschen Krankenkasse (aushelfender Träger) das Formular E 106 anfordern. Der Schweizer Krankenversicherer zahlt letztendlich die Kosten für Arztbehandlungen und andere Gesundheitsleistungen für Herrn Gutberaten in Deutschland.

Herr Gutberaten freut sich, denn er kann weiterhin in Deutschland zum Arzt und überdies sich ebenso in der Schweiz behandeln lassen. Allerdings hat er, im Grenzgängermodell, nur einen gesetzlichen Krankenversicherungsschutz und zahlt aus diesem Grund nur einen Tarifabhängigen als auch einkommensunabhängigen Festbeitrag. In der Folge informiert er sich bei uns über Krankenzusatzversicherungen, damit er zum Privatpatienten wird und keine Leistungskürzungen seitens der gesetzlichen Krankenversicherung mehr fürchten muss.

Versicherte Leistungen in der Grenzgänger Krankenversicherung
Schweiz

Sie erhalten in der Schweiz die versicherten Leistungen laut dem Bundesgesetz über die Schweizer Krankenversicherung (KVG). Die obligatorische Krankenpflegeversicherung gewährleistet eine qualitativ hoch stehende und umfassende Grundversorgung für alle Schweizer Arbeitnehmer. Jedoch sind Leistungserweiterungen als auch Einschränkungen durch den Gesetzgeber jederzeit möglich.

Grenzgänger Krankenversicherung Tipp: Die Schweizer Grundversicherung (KVG) hat, bzgl. zahnärztlichen Leistungen, kein vergleichbares Leistungsspektrum wie eine deutsche gesetzliche Krankenversicherung. Nichtsdestotrotz erhalten Sie, in Deutschland, sämtliche zahnärztliche Leistungen über die deutsche gesetzliche Krankenversicherung, bei einem deutschen Zahnarzt nach Pflichtleistungskatalog bzw. GKV – Leistungen erstattet.

Gut zu wissen: Wenn ein Arzt oder eine Ärztin eine Behandlung vornimmt, die nicht von der Grundversicherung gedeckt ist, muss er Sie informieren. Um sicher zu gehen lohnt es sich aber, im Zweifelsfall bei Ihrer Krankenversicherung nachzufragen.

Versicherte Leistungen in der Grenzgänger Krankenversicherung
Deutschland

Sie erhalten die in Deutschland versicherten, gesetzlichen Leistungen nach Pflichtleistungskatalog erstattet. Die Grundlage für die Kostenübernahme gibt das Sozialgesetzbuch V. Genauer gesagt bekommen Versicherte im Grenzgängermodell denselben gesetzlichen Krankenversicherungsschutz wie ein deutscher Angestellter. Entsprechend werden jedoch alle Leistungen nach dem Sachleistungsprinzip erstattet. Indes ist man, zukünftig, auch in Deutschland vor Einschränkungen im gesetzlichen Krankenversicherungsschutz nicht gefeit.

Vorteile der Grenzgänger Krankenversicherung

✓ Sie erhalten im Grenzgängermodell eine feste, Einkommensunabhängige Krankenversicherungsprämie.
✓ Günstige Absicherung der (nicht erwerbstätigen) Familienangehörigen.
✓ Sollten Sie über 55 Jahre sein und wieder einem Beschäftigungsverhältnis in Deutschland nachgehen, besteht Kontrahierungszwang bei Rückkehr zu einer deutschen gesetzlichen Krankenkasse.
✓ Ambulante und stationäre Leistungen bei Behandlung in der Schweiz.

Nachteile der Grenzgänger Krankenversicherung

Bei Leistungsbezug in Deutschland gelten die gesetzlichen Bestimmungen gemäß Pflichtleistungskatalog.
Ein vernünftiger Krankenversicherungsschutz, mit der Grenzgänger Krankenversicherung, ist nur mit Krankenzusatzversicherungen möglich.
✘ Die Deutsche gesetzliche Krankenkasse zahlt nur Sachleistungen und keine Geldleistungen.

Selbstbeteiligung & Zuzahlungen in der Grenzgänger Krankenversicherung
Behandlung Schweiz

Das Grenzgängermodell sieht bei Leistungsbezug in der Schweiz, als Erwachsener eine fixe Jahresfranchise von CHF 300.- plus bei darüber hinausgehenden Behandlungen 10% Selbstbehalt, max. CHF 700.- pro Kalenderjahr vor. Kinder haben keine Franchise sondern nur einen Selbstbehalt von 10% bis max. CHF 350.- ebenfalls pro Kalenderjahr.

Eigenanteile in der Grenzgänger Krankenversicherung
Behandlung Deutschland

Bei Leistungsbezug in Deutschland gelten die gesetzlichen Bestimmungen gemäß Pflichtleistungskatalog. Zum Beispiel Praxisgebühren sowie Zuzahlungen bei Medikamenten, zahnärztlichen Leistungen und bspw. Homöopathischen Anwendungen.

Um seinem ideellen Krankenversicherungsschutz gerecht zu werden, erhalten Sie kostenlose Grenzgänger Info Gespräche. Hier wird Ihre Ist – Situation mit Ihrer Kann – Situation beleuchtet. Infolge dessen ist es uns möglich Ihnen Ihren optimalen Krankenzusatzversicherungsschutz zu empfehlen der auch Ihrem Geldbeutel gerecht wird. Hierdurch sichern Sie sich bestmögliche Behandlungen als auch den Genuss kurzer Wartezeiten zu einem fairen Preis.

Grenzgänger Info zur Grenzgänger Krankenversicherung Schweiz (Grenzgängermodell)
Individuell, kostenlos & unverbindlich
 

Unser Grenzgänger Krankenversicherung Team ist für Sie da. Holen Sie sich Ihre kostenlose Grenzgänger Info und informieren Sie sich noch heute über die Grenzgänger Krankenversicherung. Nur so können Sie sicherstellen Ihrer Zukunft einen Schritt voraus zu sein und die richtige und günstigste Krankenkasse zu wählen. Wir sind einen Schritt zu schnell? Kein Problem. Wahrscheinlich können wir weitere Fragen in unseren FAQ beantworten!

Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns! Jahr für Jahr erhalten hunderte Schweizer Grenzgänger unsere kostenlose Unterstützung 🙂

Zusammenfassung
Autor Bewertung
1star1star1star1star1star
Bewertung
4 based on 9 votes
Thema
Krankenversicherung für Grenzgänger
Suchbegriff
Grenzgänger Krankenversicherung Schweiz

Banner Affili.net KfzAnzeige

Advertisment ad adsense adlogger