Basis Rente / Rürup Rente

Basis Rente für Schweizer Grenzgänger

Als überaus attraktive Form der steuerfinanzierten Altersvorsorge, gilt neben der Grenzgänger Direktversicherung auch die Basis Rente für Grenzgänger. Umgangssprachlich als Rürup-Rente nach dem Ökonomen Bert Rürup bezeichnet. Gerade Schweizer Arbeitnehmer mit deutschem Wohnort haben durch das hohe Schweizer Lohnniveau dementsprechend eine hohe Steuerlast zu schultern. Die Leistungskriterien der Basis Rente schaffen hier optimale Voraussetzungen für eine hohe Steuerentlastung durch die Basis Rente für Grenzgänger von der Sie lukrativ profitieren. Hingegen ist, anders als bei der Direktversicherung für Grenzgänger und der Förderung über die Säule 3a, der Abschluss auch ohne Arbeitgeber möglich.

Grundlagen der Basis Rente

Die Gesetzgebung regelt seit dem Jahr 2005 die Einkommensteuerrechtliche Behandlung, durch das Alterseinkünftegesetz, der Vorsorge Aufwendungen und Rentenbezügen vollkommen neu. Der sogenannte nachgelagerte Besteuerungsanteil wird seit 2005 sukzessive, jährlich um 2 Prozentpunkte, erhöht. Ehe  ab dem Jahr 2040 die Renteneinkünfte, auch die der 1. und 2. Säule, analog zur deutschen Rente zu 100 % besteuert werden.

So funktioniert die Basis Rente für Grenzgänger
Vermögensaufbau & Steuerentlastung

Nicht nur die Versteuerung der Renten steigen. Sondern auch der Prozentuale Anteil, der als Sonderausgaben über die Einkommenssteuererklärung, das zu versteuernde Einkommen senkt. Dieser positive Steuereffekt gilt gerade Gutverdienern. Inzwischen reduzieren 86 Prozent der eingezahlten Beiträge in eine Basis Rente, im Jahr 2018 das zu versteuernde Einkommen. Im Jahr 2019 sind es übrigens 88 Prozent usw. Ehe dann, ab dem Jahr 2025, 100 Prozent der eingezahlten Beiträge als Sonderausgaben abzugsfähig sind. Um die Steuervorteile voll auszuschöpfen, können Ledige bis zu 23.712 Euro und Verheiratete bis zu 47.424 Euro in eine Basis Rente einbezahlen.

Beispielrechnung: Rürup Rente

Rürup Rente | Ermittlung des Sonderausgabenabzugs



Berechnungsgrundlagen p.a.
Deutscher Arbeitnehmer,

Bruttoeinkommen 2018: 78.000€
Beitragssatz zur GRV: 18,6%
Grenzgänger (Arbeitnehmer o. Selbstständig)
Bruttoeinkommen 2018: 78.000€
Beitragssatz zur GRV: -
AN - Anteil zur GRV7.254,- €-
+ Beitrag Rürup Rente6.000,- €20.508,- €
+ AG - Anteil zur GRV7.254,- €-
Altersvorsorgebeiträge20.508,- €20.508,-
davon 86% im Jahr 201817.636,- €17.636,- €
- AG - Anteil zur GRV7.254,- €-
Sonderausgabenabzug 201810.382,- €17.636,- €
Erläuterungen

Deutscher Arbeitnehmer:
Hier werden der Arbeitnehmeranteil und der Arbeitgeberanteil zur GRV sowie der Beitrag zur Rürup Rente bei der Ermittlung der Altersvorsorgebeiträge zunächst berücksichtigt. Steuerlich anerkannt werden im Jahr 2018 86% der Altersvorsorgebeiträge bis zu 23.712 Euro und bei verheirateten bis zu 47.424 Euro. Beim Arbeitnehmer ist der so ermittelte Betrag allerdings wieder um den Arbeitgeberanteil zur GRV zu kürzen.

Grenzgänger Vorteil:
Schweizer Arbeitnehmer sind in der GRV nicht versicherungspflichtig. Sie können den gesamten, nachgewiesenen Altersvorsorgebeitrag der Basis Rente ansparen, sowie 86% davon als Sonderausgaben geltend machen.

Fazit: Hohe Steuervorteile und lukratives Vorsorgeprodukt mit der Rürup Rente für Grenzgänger.

Unabhängiger Förderrechner: Berechnen Sie hier kostenlos Ihren individuellen Rürup Renten Steuervorteil.

Vorteile der Basis Rente

  • Beiträge reduzieren, bis zum jährlichen Höchstbetrag, das zu versteuernde Einkommen.
  • Sehr hoher Nettobeitragsvorteil aus der Steuerersparnis.
  • Pfändungssicher bei Insolvenz als auch Hartz IV. Bleibt bei der Anrechnung von Vermögen unberührt.
  • Einschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung kann steuerlich abgesetzt werden, wenn ihr Kostenanteil am Gesamtbeitrag 50% nicht übersteigt. Des Weiteren gilt ein eingeschlossener Baustein der „Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit“ dabei als Beitrag für die Altersvorsorge.
  • Es wird eine sichere, monatliche Altersrente in der Rentenphase bezahlt.
  • Während der Ansparphase sind Sonderzahlungen möglich.
  • Sofortige Reduzierung der Steuervorauszahlung – bei Bedarf.

Nachteile der Basis Rente

  • Es sind ausschließlich Altersrenten vorgesehen. Die Rürup Rente bietet kein Kapitalwahlrecht. Die Auszahlungsphase beginnt mit der Vollendung des 60. Lebensjahres. Ab dem Jahr 2012 abgeschlossene Rürup Rentenverträge mit der Vollendung des 62. Lebensjahres.
  • Der Rürup Vertrag kann nicht beliehen, übertragen oder verschenkt werden. Auch eine Kündigung und die Auszahlung eines „Rückkaufswertes“ ist ausgeschlossen, möglich ist aber eine Beitragsfreistellung.
  • Bei unverheirateten Personen verfällt das gesamte Kapital im Todesfall. Es ist keine Vererbung möglich.
    Regelfall: Sie sind verheiratet. So kann eine Hinterbliebenenrente für den Ehegatten vereinbart werden. Der Gleichen greift die Vereinbarte Rentengarantiezeit für den Hinterbliebenen, sollte der Versicherungsnehmer in der Rentenphase versterben.

Exklusive Rürup Renten Grenzgänger Info

Sollten Sie Ihre Schweizer Grenzgänger Tätigkeit (dauerhaft) beenden und wieder einem Beschäftigungsverhältnis in Deutschland nachgehen, können Sie eine steuerfreie Übertragung des angesammelten Vermögens der Pensionskasse in Ihre Basis Rente beantragen. Einzige Bedingung ist die Übertragung innerhalb einem halben Jahr nach Ende des Beschäftigungsverhältnis.

Gerne informieren wir Sie persönlich. Kostenlos, fair und ehrlich

Treten Sie mit uns in Kontakt. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage zur Basis Rente. Wir werden uns gewissenhaft innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen melden, womit Sie die auf Sie optimierte Offerte zum Steuern sparen mithilfe der Basis Rente für Grenzgänger in der Schweiz erhalten. Sie werden mit uns einen starken Partner an Ihrer Seite haben. Informieren Sie sich noch heute über einen persönlichen Basis Rente Vorschlag.

Bitte füllen Sie hierzu, dass Kontaktformular aus. Hierdurch sichern Sie sich unser persönliches Leistungsversprechen an Sie!

* Diese Felder sind auszufüllen um Sie adäquat beraten zu können.

 

Advertisment ad adsense adlogger